GM Prototypen werden nicht gebaut

Wie General Motors in einer Videobotschaft auf ihrer Homepage bekannt gegeben haben, werden die Prototypen der hubraumstarker Luxuslimousinen wie dem Cadillac Sixteen und dem Roadster Buick Velite nicht in die Serienfertigung übergehen.

Man will sich mit Rücksicht auf sein Image mehr um kraftstoffsparende Modelle kümmern und nicht weiter an diesen Spritschluckern weiterentwickeln.

Die 1.000-PS-Limousine Cadillac Sixteen wurde 2003 in Detroit auf der Automesse vorgestellt und käme selbst in der Hybridversion mit einem Gewicht von 2,3 Tonnen auf eine Reichweite von 13 Meilen je Gallone Kraftstoff.

Advertisements

0 Responses to “GM Prototypen werden nicht gebaut”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: